Klebemörtel: natürlicher Kleber für Hanfsteine

IsoHemp-Klebemörtel wurde speziell für den Einsatz von Hanfsteinen im Innen- und Außenbereich entwickelt.

Er ist ein Mörtel auf Kalkbasis, der anstelle von herkömmlichem Mörtel verwendet wird. Die Installation erfolgt in einer dünnen Fuge von ca. 3 mm mit einem Klebekamm oder einer speziellen Kelle.

 

Stürze: Für alle Öffnungen

IsoHemp-Stürze sind vorgefertigte Stürze aus Hanfbeton, die mit einem Stahlbetonkern verstärkt wurden.

Sie eignen sich für Tür- und Fensteröffnungen im Hanfblockmauerwerk und sind ideal für Neubauten sowie Sanierungen im Innen- und Außenbereich geeignet. Sie ermöglichen es, die Wärmebrücken zu eliminieren und eine globale und kontinuierliche isolierende Gebäudehülle zu erhalten. IsoHemp-Stürze sind in 9 cm, 12 cm, 15 cm, 20 cm, 30 cm Dicke und in verschiedenen Längen erhältlich.

 

Winkelhalterung: Übergang zur Öffnung

Die Verwendung von Winkelhalterungen wird empfohlen, um Hanfsteine über Fenster- und Türfronten zu halten, wenn der Einsatz eines IsoHemp-Sturzes nicht berücksichtigt wird.

Diese Lösung wird bei der Innenrenovierung bevorzugt, wenn die zu dämmende Höhe über der Türöffnung gering ist und nur wenige Reihen von Blöcken zu verlegen sind. Die Winkelhalterung kann auch als Verbindung zwischen zwei langen Stürzen mit geringer Dicke verwendet werden und auch Lasten in bestimmten Anwendungen verteilen und aufnehmen.

 

Winkeleisen: gemauerter Sockel

Die Verwendung von Winkeleisen wird empfohlen, um die erste Reihe der Hanfsteine zu verlegen.

Diese Lösung wird in der Außensanierung als Alternative des Unterbaus (Silicokalk, Schaumglas usw.) bevorzugt, wenn keine ausreichenden Fundamente vorhanden sind. Sie können auch in Neubauten verwendet werden, um das Mauerwerk der Hanfsteine zu stützen, wenn es schwebend ist. Im Allgemeinen kann das Winkeleisen in einigen Anwendungen als Stürze oder als Verbindung zwischen zwei langen Stürzen von umfangreicher Dicke verwendet werden.

 

Befestigungen

Schlaghaken

Für die Befestigung von Hanfsteinen mit tragender Baustruktur wie Betonmauerwerk, Terrakotta, Ziegeln usw. wird die Verwendung von Schlaghaken empfohlen. Der Haken wird in der vorhandenen Wand befestigt und anschließend in die Mauerfuge von IsoHemp-Hanfsteine eingesiegelt. Die verzinkten Drahthaken sind 3,5 mm dick.

Verbindungswinkel

Die Verwendung von Winkeln wird empfohlen, um eine mechanische Verbindung zwischen den Hanfsteinen und der bestehenden Struktur zu erhalten, damit sie an das Tragwerk (Rahmenbau und Tragebalken) sowie an die Innen- und Außendämmung befestigt werden können.

 

Schrauben

Adaptive verzinkte Stahlschrauben für alle Befestigungen.

Diese Schrauben können direkt in den Hanfsteinen befestigt werden, ohne zuvor den Dübel anzubringen, und können bis zu 25 kg pro Befestigungspunkt tragen. Wenn ein Verputz oder eine Auskleidungsplatte an den Hanfsteinen befestigt wurde, kann direkt in die Wand geschraubt werden.

Entdecken Sie unsere anderen Produkte

©2019, IsoHemp - Natural Building